Auf der ganzen Linie schonender Umgang mit den Haarwurzeln

Nach der Entnahme sind die Haarwurzeln (Follicular Units, Follikulären Einheiten) ausserordentlich empfindlich auf äussere Einflüsse, denn sie befinden sich plötzlich in einer ungewohnten Umgebung. Dies gilt bei den feinen, oftmals auch als «nackt» bezeichneten Transplantaten einer FUE noch viel stärker als bei den etwas gröberen präparierten Transplante der FUT.

Der physische Schock, dem die FUE-Transplantate zwischen Entnahme und Einsetzung zwangsläufig ausgesetzt ist, kann zu  einer im Vergleich zur FUT Technik geringeren Überlebensraten der Transplante führen.

Einige Zentren kompensieren die geringere Überlebensrate der Haarwurzeln durch eine für die Patienten kostspielige, übermässig hohe Transplantatsdichte (= Anzahl Transplantate pro cm2), wovon dann nur ein Teil wirklich anwächst.

Ich habe in den letzten vier Jahren meine Technik so verfeinert und optimiert, dass die Transplantate kaum mehr äusseren Einflüssen ausgesetzt sind. Die Überlebensrate meiner FUE (Follicular Unit Extractions) entspricht derjenigen der FUT oder sogar höher. Die Haarwurzeln werden von meinem Team in einer schonenden Umgebung nur minimalst manipuliert.

Grafts in schonender Umgebung
Grafts in schonender Umgebung
Ihr Spezialist für ästhetische Chirurgie